Mieke Barendregt

Dies wurde meine x-te Darmreinigungskur. „Ach, kann jedenfalls nicht schaden“, dachte ich ebenfalls zum x-ten Mal und war ehrlich gesagt durch all die Geschichten über den „Biofilm“ ziemlich neugierig geworden! Am Ende von Tag 2 machte ich damit Bekanntschaft und ja, es war schon ein Erlebnis, dieses Zeug Tag für Tag in der Kanalisation verschwinden zu sehen! Nur in den ersten beiden Tagen fühlte ich mich anders als sonst, etwas verdrießlich, müde und misslaunig, aber nachdem der Biofilm in Gang gekommen war, fühlte ich mich immer tatkräftiger und tatsächlich reiner werden. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Hunger oder Bauchkrämpfe. Mein Plan war, gleich die 12-Tage-Kur durchzuziehen. An Tag 7 jedoch hatte ich von einer Sekunde zur anderen einen Widerwillen gegen den Mittags-Shake. Schon beim ersten Schluck prustete ich ihn wieder aus. Dies war für mich das Zeichen zum Aufhören. An diesem Tag habe ich aber noch die Zwischenmahlzeiten und den Nacht-Mix eingenommen. Es war herrlich, danach wieder normal essen zu können!
Was hat es mir außer einem sauberen Darm noch gebracht? Jetzt sind 6 Wochen vergangen und noch immer habe ich keinerlei Appetit auf süße oder fetthaltige Speisen. Etwas, bei dem ich in den letzten Jahren regelmäßig über die Stränge schlug. Schokolade (Zartbitter), von der ich jeden Tag gern ein kleines Stück aß, kann ich nun ruhigen Herzens vor mir auf dem Tisch liegen sehen, ohne auch nur im geringsten danach zu verlangen. Bedeutet mir nichts mehr! Ich esse viel mehr Obst, Gemüse und andere gesunde Sachen und bin beim Fleisch noch zurückhaltender geworden. Insgesamt habe ich gut 4 Kilo abgenommen.
Ich hoffe, dass man in Zukunft vielleicht etwas mehr Abwechslung in die Mahlzeits-Shakes bringt. Jedes Mal dasselbe Zeug zu trinken (was übrigens einigermaßen erträglich war), wurde nach ein paar Tagen doch lästig und zum einzigen Minuspunkt.
Ich habe mehr Energie bekommen. Ein guter Grund, die Kur zu gegebener Zeit mit den übrig gebliebenen 5 Schachteln zu wiederholen!
Gutes Produkt!